Jeder Mensch ist andersartig und unersetzlich. Die Grundlage unseres Handelns ist die Überzeugung, dass der Mensch ein einmaliges Geschöpf Gottes ist.

Mit seinen Begabungen, seinen Lebenserfahrungen, seiner Gestaltungs- und Ausdruckskraft, seiner Originalität und seiner Unvergleichbarkeit und seinem Angewiesensein auf andere Menschen, seinen Unvollkommenheiten und Unfertigkeiten sowie seinen Begrenzungen hat jeder Mensch seinen Wert und seine einzigartige Menschenwürde.

Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – unabhängig seiner Herkunft, seines Alters, seiner Behinderung, seiner sozialen Schicht - überall dabei sein kann, bei kulturellen Veranstaltungen, am Arbeitsplatz, in der Schule, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.

In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren wir alle: zum Beispiel durch den Abbau von Hürden, damit die Umwelt für alle zugänglich wird, aber auch durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Anerkennung von Vielfalt und ein besseres Miteinander.

Der Verein Schweizer Hof e.V. möchte mit seinen im Haus ansässigen Kooperationspartnern seinen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft leisten. Wir setzen uns dafür ein, dass ALLE Menschen ganz selbstverständlich zusammen leben, wohnen, arbeiten, feiern, gemeinsam essen, spielen und sich durch gemeinsames Tun sich in ihrer Andersartigkeit und Vielfalt begegnen.

Jeder kann in seinem Umfeld dazu beitragen. Und je mehr wir Inklusion leben, desto eher schwinden Berührungsängste und Vorbehalte.